Jetzt kommt die Winkelspinne

(10.10.2017) Bilder von der Winkelspinne gehen gerade durchs Netz. Viele der Krabbler tauchen nämlich jetzt in unseren Wohnungen auf. Weil es draußen kälter wird, verkriecht sich die Spinne in den beheizten Räumen und krabbelt immer wieder zur Insekten-Jagd aus ihrem Versteck.

Da kann dir schon mal ein Schauer über den Rücken jagen, denn die Winkelspinne ist bis zu acht Zentimeter groß und somit die größte Spinne Österreichs. Und: Sie kann auch zubeißen.

Das ist aber nicht schlimm, so Spinnen-Expertin Helga Happ:
“Sollte es passieren, dass sie einmal zubeißt, ist eine leichte Rötung oder eine leichtes Brennen das Schlimmste, was zu befürchten ist.“

Was du dagegen tun kannst? Scroll weiter!

Jetzt kommt die Winkelspinne 2

Gegen die achtbeinigen Eindringlinge helfen klassische Fliegengitter, aber auch Walnuss-und Minzöl halten die Spinnen von deiner Wohnung fern.

Bitte nicht umbringen! Die Spinnen sind wichtig für das Ökosystem, weil sie Insekten fressen. Daher lieber mit einem Glas einfangen und draußen wieder freilassen, raten Experten.

Bildschirm vs. Sprache

Handys schlecht für Kinder

ESC: Kaleen Video ist da!

Nach Startproblemen

Kommt eine globale Währung?

Der Faktencheck

Trabi Comeback?

Klimaschutz: Fehlanzeige

Härte gegen Russland?

Kogler will mehr Sanktionen

Strafmündigkeit senken?

Jugendbande schlägt zu

Bub (6) tot in Güllegrube!

Am Bauernhof abgestürzt

Trump darf antreten!

Vorwahl in Colorado