J.Lo zieht Schlussstrich

Darum kam es zur Trennung

(22.04.2021) Nach vier Jahren Beziehung zieht Jennifer Lopez den Schlussstrich: Sie und Ex-Verlobter Alex Rodriguez gehen nun getrennte Wege. Der Grund: J.Lo konnte ihrem Verlobten nicht mehr vertrauen.

Schon lange vor der offiziellen Bestätigung der Trennung am 15. April hat die Gerüchteküche gebrodelt. Exfreund Alex Rodriguez soll die Sängerin mit TV-Star Madison LeCroy betrogen haben, wird spekuliert. Jetzt ist bekannt geworden, dass es J.Lo gewesen sein soll, die die Beziehung beendet hat. Der Grund soll mangelndes Vertrauen gewesen sein, wie ein Insider aus dem Bekanntenkreis der "Hustle"-Darstellerin nun enthüllt hat. "Sie bestand darauf. Es gab zu viele ungelöste Probleme", erklärt der Freund gegenüber "People".

Ob an den Fremdgeh-Gerüchten etwas dran ist, bleibt unklar. Freunde der Sängerin und Schauspielerin betonen jedoch, dass Untreue nicht der Grund für die Trennung gewesen sein soll. Die 51-Jährige habe aber starke Prinzipien. "Ob er sie betrogen hat oder nicht, ist egal. Sie akzeptiert nicht, dass da diese Angst zwischen ihnen in der Luft liegt", erklärt ein Bekannter.

Auch der Lockdown scheint den einstigen Turteltauben nicht gutgetan zu haben. "Es war schwierig, den Funken beizubehalten, während sie sich jeden Tag sahen", so ein weiterer Insider. Zwei Hochzeitstermine soll das Paar wegen der Pandemie abgesagt haben.

(SMS/APA)

Mutter kommt ums Leben

Bei Wohnhausbrand

Mann wird zum Lebensretter

Kind bewusstlos im Wasser

Kundgebungen im ganzen Land

"Demokratie verteidigen"

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag