Joker 2: Erster Trailer!

Phoenix & Gaga

(10.04.2024) Warner Bros. hat am Dienstag auf der CinemaCon in Las Vegas den neuen Trailer zu “Joker: Folie à Deux” vorgestellt. Lady Gaga (38) wird Joaquin Phoenix (49) diesmal als Harley Quinn in der psychiatrischen Anstalt Arkham Asylum zur Seite stehen. Regie führt wie schon beim ersten Teil Todd Philipps (53). Der Film soll Anfang Oktober erscheinen.

Realität oder Wahnsinn?

Der erste Film endete mit dem psychischen Zusammenbruch des erfolglosen Komödianten Arthur Fleck. Was ist Realität? Was ist Einbildung? Wer kann das schon wissen? Jedenfalls nicht Arthur. Nachdem er sich in “Joker” eine Beziehung mit seiner Nachbarin erträumt hat, scheint es erst im Trailer, als ob er nun in einer anderen Patientin eine würdige Partnerin gefunden hat. Doch schnell wird klar, dass auch hier nicht alle Szenen in der Wirklichkeit verankert sind

Der Titel “Folie à Deux” lässt vermuten, dass er nicht alleine halluziniert. Folie à Deux bezeichnet einen Zustand des gemeinsamen Wahnsinns. Es handelt sich um eine psychische Störung, bei der eine vormals gesunde Person die Wahnvorstellungen einer anderen Person übernimmt.

Alles nur im Kopf?

Es ist also anzunehmen, dass die Musical-Szenen des Trailers nur in den Köpfen der beiden stattfinden. Doch ist das alles? Einige Szenen, in denen Gaga als Harley zu sehen ist, sind praktisch 1:1 aus dem Joker übernommen. In der letzten Einstellung sehen wir Arthur Fleck hinter einer Glaswand und eine Frau, die vermutlich Harley ist, mal mit Lippenstift ein Lächeln ans Glas. Kehrt Quinn in diesem Film wieder zu ihren Comic-Wurzeln als die Psychiaterin vom Joker zurück? Oder wird sie der Katalysator für Arthur, noch mehr zu dem Joker zu werden, den wir aus den düsteren DC Comics kennen?

Online sorgt der neue Trailer schon für Aufregung. Manche schreiben, der Trailer erinnere sie an eine verquere Version von Lalaland, einem Oscar prämierten Musicalfilm und der Vergleich ist tatsächlich nicht weit hergeholt. Andere beschweren sich genau darüber. Sie wollen einen Actionfilm wie Batman (2022) oder die "Dark Knight"-Reihe von Christopher Nolan. In ihren Vorstellungen ist Gotham kein Platz für Jukebox Musicals und Romantik.
In welche Richtung der Film am Ende tatsächlich gehen wird, bleibt mit Spannung abzuwarten.

(apa/mw)

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung

Heftige Hagelunwetter

enorme Schäden im Bgld

13-jährige bringt Kind zur Welt

Bei Schulausflug

Inflation bei 3,5 Prozent

EU-weit fünfter Platz

Cameron Diaz ist zurück

Nach jahrelanger Pause

Otter nutzen Muschelbesteck

Sie schonen ihre Zähne

Säure-Attacke an Haustür!

Unfassbare Tat

Challenge: 14-jähriger tot

Lebensgefährliche Mutprobe