Joko und Klaas schocken

Sendung gegen Sex-Übergriffe

(14.05.2020) Eine Sendung von Joko und Klaas sorgt für Mega-Aufsehen im Netz. Die Entertainer haben sich auf ProSieben 15 Minuten freie Sendezeit erspielt und diese genutzt, um das Thema „Sexuelle Übergriffe auf Frauen“ zu thematisieren.

Journalistin Sophie Passmann hat die Zuseher durch eine fingierte Kunstausstellung namens Männerwelten geführt. Gezeigt wurden etwa Penisbilder, die Frauen ungefragt im Netz zugeschickt bekommen haben. Danach wurden sexistische Kommentare und übergriffige Chatverläufe vorgelesen. Abschließend wurden Kleidungsstücke gezeigt, die Frauen getragen haben, als sie vergewaltigt wurden.

In der Show „Joko & Klaas gegen ProSieben“ treten die Entertainer gegen ihren Arbeitgeber an und können sich 15 Live-Minuten zur besten Sendezeit erspielen. Bereits in der Vergangenheit haben die beiden diese Sendeminuten genutzt, um ernste Themen anzusprechen – etwa die Flüchtlingshilfe, Obdachlosigkeit und den Kampf gegen Rechtsextremismus.

(gs)

Kiss Taylor & Marry Katy

Video mit Travis Kelce viral

Frag die Oma

Kochen mit der TikTok-Oma

Zendaya sorgt für Aufsehen

Fashion-Show bei Dune 2

Romantiker aufgepasst!

Bridget Jones kehrt zurück

Nasa lenkt Asteroiden ab!

Dart Mission erfolgreich!

7 Tote Frauen im Jahr 2024

Politik sucht Antworten

Baby schwer misshandelt!

Nur 17 Monate für Vater?

Ungarn lässt Schweden gewähren

Was bedeutet der Nato Beitritt?