Jugendbande: 121 Straftaten

63 Mitglieder ausgeforscht

(13.11.2019) Ein Mega-Schlag gegen die Jugendkriminalität ist der Polizei in Tirol gelungen. Kriminalbeamte haben eine Jugendbande ausgeforscht, die von Schwaz bis Imst – aber vor allem im Großraum Innsbruck – aktiv gewesen ist. Man hat 32 Bandenmitgliedern insgesamt 121 Straftaten nachweisen können, darunter Körperverletzung, Einbrüche und Diebstähle. Die Schadenssumme soll bei 130.000 Euro liegen.

Hubert Rauth von der Tiroler Krone:
“Wobei es insgesamt 63 Bandenmitglieder geben soll, 58 männliche und fünf weibliche. Alle im Alter zwischen 13 und 19 Jahren, es sind also auch einige strafunmündige Tatverdächtige dabei.“

Mehr spannende Storys liest du auch auf krone.at

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden