Jugendliche beschossen!?

USA oder doch Graz?

(08.08.2023) Am Montagabend im Grazer Bezirk Gösting soll ein 18-Jähriger mit einer Schreckschusspistole auf drei Jugendliche geschossen haben. Der Vorfall hat sich in der Nähe eines Supermarktes ereignet und für große Aufregung, inklusive Großeinsatz der Polizei, gesorgt. Der Täter gibt jedoch an, aus Notwehr gehandelt zu haben.

Drei gegen Einen

Drei Teenager im Alter von 16 und 17 Jahren beschuldigen den Mann, der die Flucht nach Schussabgabe ergriffen haben soll. Die beiden Rumänen und ein Österreicher konnten nach einer Fahndung gefunden werden und haben angegeben, dass sie von dem 18-Jährigen zunächst mit der Schreckschusspistole bedroht wurden und in weiterer Folge auch beschossen worden sind. Der Beschuldigte spricht aber von Notwehr: Laut ihm habe ihn die Gruppe bedroht und er hat sich verteidigen müssen. Eine Person soll ihn zuerst mit der Faust zusammengeschlagen haben, daraufhin blieb ihm nichts anderes übrig, als sich zu wehren. Er ist ins UKH Graz gebracht worden, wo man ihn ambulant behandelt. Die Diagnose: Eine leichte Verletzung. In seiner Wohnung konnte die Polizei zusätzlich noch Munition neben der Schreckpistole sicherstellen. Der 18-Jährige ist jetzt auf freiem Fuß und wurde vorerst wegen Verdacht der gefährlichen Drohung angezeigt. Des Weiteren folgen weitere Ermittlungen zum Verdacht auf weitere Straftaten.

(JH)

Blogger lässt Baby verhungern!

Sonne und Rohkost reichen?

41 Stunden Woche!

Arbeiten wir zu wenig?

Tödliche Bissattacke in Naarn

Kein Hunde- und Rasseverbot

Iran droht Israel

Nur ein "Warnschuss"

Lotto Jackpot mit 2,8 Millionen

Heute gibt's die nächste Chance!

Mordalarm in Wien!

Leiche in Müllsack gefunden

Inflation Österreich 4,1 %

Inflation EU 2,4 %

NÖ: Häftling auf der Flucht!

23-Jährige aus JA Korneuburg