K-Pop-Star ist tot

Park Bo Ram mit Überdosis?

(16.04.2024) Die Musikwelt trauert um Park Bo Ram, die im Alter von nur 30 Jahren unter mysteriösen Umständen verstorben ist. Die K-Pop-Sängerin, bekannt für ihren einzigartigen musikalischen Stil und ihre lebensfrohe Ausstrahlung, wurde bewusstlos in einem privaten Club in Namyangju aufgefunden, einem Vorort von Seoul. Trotz sofortiger Rettungsversuche erklärten die Ärzte sie wenige Stunden später für tot.

Die genaue Todesursache ist noch unklar, und die Polizei hat Untersuchungen eingeleitet, um die Umstände ihres plötzlichen Todes zu klären. Nach Berichten von Freunden und Zeugen hatte sich Park an jenem Abend in geselliger Runde befunden und war gegen 21:55 Uhr zur Toilette gegangen. Als sie ungewöhnlich lange ausblieb, machten sich ihre Freunde Sorgen und fanden sie schließlich bewusstlos vor.

Der Notfallmedizinische Dienst wurde umgehend verständigt und Park wurde in das nächstgelegene Krankenhaus gebracht, wo alle Wiederbelebungsversuche erfolglos blieben. Ihre Familie, Freunde und Fans sind von der Nachricht tief betroffen und haben ihre Trauer und Bestürzung ausgedrückt.

Park Bo Ram hatte ihre Karriere nach der Teilnahme an der Talent-Show „SuperStar K2“ im Jahr 2010 begonnen und sich mit Hits wie „Beautiful“ einen Namen gemacht. Sie hatte gerade erst ihr zehnjähriges Bühnenjubiläum gefeiert und war aktiv in der Planung neuer musikalischer Projekte, darunter ein bald erscheinendes Album. Ihre unerwartete Abwesenheit hinterlässt eine tiefe Lücke in der K-Pop-Community.

(fd)

Kellerbrand in Salzburg!

Mehrere Verletze

Wien: Großeinsatz der Polizei

"Schüsse" offenbar Fehlalarm

Polizist mit Messer attackiert

Kontrolle in Wien-Favoriten

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien