Kärnten: 100 Unwettereinsätze

Waldbrände & Überschwemmungen

(18.07.2019) Schwere Unwetter in Kärnten! Heftige Gewitter und sintflutartige Regenfälle haben gestern Abend und in der Nacht für rund 100 Feuerwehreinsätze gesorgt. Wegen der Blitzeinschläge hat es einige Waldbrände gegeben, zudem hatten die Einsatzkräfte mit Vermurungen, Überschwemmungen und überfluteten Kellern zu tun. Besonders getroffen hat es die Bezirke Völkermarkt, Klagenfurt-Land und St. Veit.

Helmut Blazej, Bezirksfeuerwehrkommandant von Völkermarkt:
"Innerhalb von kürzester Zeit hat es so heftig geregnet, dass der Boden das unmöglich aufnehmen konnte. Und da hat es vor allem rund um den Klopeiner See einige Überschwemmungen gegeben. Wir haben sehr viele Keller auspumpen müssen."

Ähnlich die Situation im Bezirk St. Veit. Bezirksfeuerwehrkommandant Friedrich Monai:
"Es waren rund 15 Feuerwehren in der Nacht draußen. Es mussten Straßen wieder frei geräumt und auch einige Keller ausgepumpt werden. Der Schaden hält sich aber zum Glück in Grenzen."

Handels KV steht mit 8,67 %

Kein Streik nötig!

SPÖ: Franz Vranitzky ist tot

+++Achtung+++ Fakenews!

Tempo 30 rettet Leben?

WHO für mehr Sicherheit!

Kinderleichen in Koffern

Verdächtige ausgeliefert

Klima: Urzeit-Viren aufgetaut

Im Labor wieder aktiviert

Viele Babys mit RSV im Spital

Lockdowns und Pandemie schuld?

WM: Mutiger Katar Flitzer

Mario Ferri ist wieder frei!

2-Jährige stürzt aus Fenster

Linz: Freispruch für Mutter