Kärnten: 8 Pudelwelpen gerettet

(12.10.2017) In Kärnten haben Beamte des Zollamts acht Pudelwelpen gerettet. Bei der Kontrolle eines rumänischen Reisebusses haben die Beamten nicht nur 75.000 geschmuggelte Zigaretten und andere Drogen, sondern eben auch die Hundebabys gefunden. Die Pudel sind in Kisten eng aneinander gepfercht gewesen, die Hunde sollen auch in einem fürchterlichen Zustand gewesen sein.

Thomas Leitner von der Kärntner Krone:

“Die Welpen sind stark geschwächt und unterkühlt gewesen. Die Beamten haben sie aber befreit und sofort ins Tierheim Villach gebracht. Dort werden sie jetzt vom Personal und von Amtstierärzten betreut.“

Klima-Kleber-Proteste

Stadt München verhängt Verbot

RAF Camora vor Gericht

Wilde Schlägerei wegen Hotdog

Dugong auf Roter Liste

Seekühe vom Aussterben bedroht

Korruption im EU-Parlament?

Vier Festnahmen in Belgien

Künstler dürfen zum Mond

Milliardär lädt zur Mond-Reise

Schengen-Veto

Rumänien: Botschafter reisen aus

Tirol: Neunjährige belästigt

Vater verletzt Verdächtigen schwer

WHO tief besorgt

Antibiotika-Resistenz bedrohlich