Kärnten: Bub (2) ausgeflogen

Medikament dringend gebraucht

(21.11.2019) Kleinkind per Polizeihubschrauber aus dem Katastrophengebiet gerettet. Dramatische Szenen haben sich in Mallnitz im Bezirk Spittal an der Drau abgespielt. Die Gemeinde ist nach den Unwettern noch immer völlig abgeschnitten. Der zweijährige Luis, der dort mit seiner Mama festgesessen ist, hat allerdings dringend seine Medikamente gebraucht. Die gibt es aber nur in Villach.

Serina Babka von der Kärntner Krone:
„Also hat man kurzerhand den Polizeihubschrauber nach Mallnitz beordert. Der hat den Buben, die Mutter und den Kinderwagen aufgenommen und nach Spittal geflogen. Dort hat der Vater seine Frau und seinen Sohn abgeholt und ist mit ihnen nach Villach gefahren.“

Dem kleinen Luis geht es inzwischen wieder gut.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Es regnet Plastik

20.000 Partikel pro Liter

Baby in Gebüsch gefunden

Von der Mutter fehlt jede Spur

Mann verklagt Pornoseiten

Wegen fehlender Untertitel

VIDEO: U2 Aussage viral

Hier gibt es die Auflösung

Überschwemmung: Gefahr für Koalas

Lang ersehnter Regen ist da

Flughafen: Großer Drogenfund

Mehrere Männer verhaftet

Wiener U2 Durchsage Fake?

"Verpiss dich von der Tür"

Asteroid "spuckt" Feuerbälle

Gefahr für die Erde?