Kärnten: Bub (2) ausgeflogen

Medikament dringend gebraucht

Kleinkind per Polizeihubschrauber aus dem Katastrophengebiet gerettet. Dramatische Szenen haben sich in Mallnitz im Bezirk Spittal an der Drau abgespielt. Die Gemeinde ist nach den Unwettern noch immer völlig abgeschnitten. Der zweijährige Luis, der dort mit seiner Mama festgesessen ist, hat allerdings dringend seine Medikamente gebraucht. Die gibt es aber nur in Villach.

Serina Babka von der Kärntner Krone:
„Also hat man kurzerhand den Polizeihubschrauber nach Mallnitz beordert. Der hat den Buben, die Mutter und den Kinderwagen aufgenommen und nach Spittal geflogen. Dort hat der Vater seine Frau und seinen Sohn abgeholt und ist mit ihnen nach Villach gefahren.“

Dem kleinen Luis geht es inzwischen wieder gut.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Ständer? Insta löscht Foto

Jason Derulo sauer!

NÖ: 52-Jähriger tot

Von Zug erfasst

Wien hat jetzt Beschwerdeklo

Hier kannst du Dampf ablassen

"38 Gigabyte CO2-Ausstoß"

Stenzel blamiert sich im TV

"Aus Spaß" Terrordrohungen

Wien: 2 Teenager ausgeforscht

Pille nur einmal im Monat?

Neue Verhütungsmethode

6-stündiger Herzstillstand

Frau überlebt wie durch Wunder

Mädchen ertrinkt in Hotel-Pool

Bauleiter jetzt verurteilt