Masern-Wirbel in Klagenfurt

Öffi-Fahrer angesteckt?

(11.04.2019) Riesenwirbel gibt es weiterhin um den Masernfall in Klagenfurt. Ein Busfahrer der Stadtwerke ist ja am 3. April an Masern erkrankt. Und er könnte Fahrgäste angsteckt haben. Denn am 1. und 2. April ist der Mann noch tagsüber im Bereich der Landeshauptstadt und in der Gemeinde Ebenthal mit dem Bus unterwegs gewesen. Der Busverkehr wurde vorübergehend eingestellt. Es muss geklärt werden, wer geimpft ist und ob es weitere Erkrankte gibt.

Christina Kogler von der Kärntner Krone:
“Die Stadt empfiehlt Personen mit Masernverdacht daheim zu bleiben und den Arzt telefonisch zu verständigen. Das Gesundheitsamt impft natürlich gratis.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Giftschlange in Hallenbad

Stmk: Aufregung um Hornviper

Messermord in Graz: Prozess

Zweifach-Mama (33) erstochen

Graz: Katze gehäutet

Schreckliche Tierquälerei

Kibali wird ein Jahr alt

Geburtstag in Schönbrunn

OÖ: Hund erschossen

an einen Baum gebunden

Bananenkauf wird zur Gefahr

Frau hat Mega-Schock

Mann (30) nach Corona-Party tot

Trauer in Texas

Puma gestohlen

Pole stellt sich Polizei