Kaffeekapseln besser recyclen!

(08.09.2016) Gehörst du auch zu den Kaffeetrinkern? Eine aktuelle Studie ergibt, dass Kaffee trinken per Knopfdruck super beliebt ist. Vier von zehn Österreichern sind Kaffeekapsel-Trinker. Das schadet der Umwelt extrem! Das Problem: Sie gelten nicht als Verpackung, obwohl so eine Kapsel aus sechs bis sieben Gramm Kaffee und zwei bis drei Gramm Verpackung besteht! Also enorm viel Aluminium-Müll! Grünen Umweltsprecherin Christiane Brunner:

"In der Erzeugung ist Aluminium sehr energie- und rohstoffintensiv. Da gibt's andere Möglichkeiten, Kaffee zu trinken. Und Kapsel-Kaffee ist extrem teuer: 500 Euro zahlen Kapseltrinker im Schnitt im Jahr mehr, als andere Kaffeetrinker. Die Hersteller dieser Kapseln zahlen auch keinen Beitrag, damit die Kapseln recycelt werden. Sie scheinen in der Abfallstatistik nicht auf, weil sie nicht als Verpackung gekennzeichnet sind. Das fordern wir ein."

Ein Pfandsystem wäre hier der Vorschlag, um die Verschwendung zu minimieren. Wichtig wäre, die Kaffeekapseln auf alle Fälle dem Hersteller zurückzubringen und nicht wegzuschmeißen. Dann können sie wenigstens recycelt werden.

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden