Kamerafrau tritt Flüchtlingskind?! Video

(09.09.2015) Skandal in Ungarn: Eine Journalistin tritt ein Flüchtlingskind! Die Kamerafrau eines ungarischen Fernsehsenders hat am Grenzübergang Röszke ein Kind getreten und einem Vater, mit Kind im Arm während der Flucht ein Bein gestellt.

Die Aufnahmen haben einen Shitstorm im Netz ausgelöst, der Fernsehsender hat daher reagiert und die Kamerafrau bereits entlassen.

Der einzig logische und richtige Schritt, sagt Medienpsychologe Peter Vitouch:
“Diese Frau hat offenbar einen echten Hass gegenüber Flüchtlingen entwickelt und den zeigt sie auch. Das geht natürlich überhaupt nicht, schon gar nicht in diesem Beruf. Diese Frau ist eine abgezogene Handgranate, wer weiß schon, was ihr als nächstes einfällt. Der Sender hat die richtige Entscheidung getroffen.“

Auch der Österreichische Journalistenclub verurteilt die Aufnahmen aufs Schärfste.

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"