Kamerafrau tritt Flüchtlingskind?! Video

(09.09.2015) Skandal in Ungarn: Eine Journalistin tritt ein Flüchtlingskind! Die Kamerafrau eines ungarischen Fernsehsenders hat am Grenzübergang Röszke ein Kind getreten und einem Vater, mit Kind im Arm während der Flucht ein Bein gestellt.

Die Aufnahmen haben einen Shitstorm im Netz ausgelöst, der Fernsehsender hat daher reagiert und die Kamerafrau bereits entlassen.

Der einzig logische und richtige Schritt, sagt Medienpsychologe Peter Vitouch:
“Diese Frau hat offenbar einen echten Hass gegenüber Flüchtlingen entwickelt und den zeigt sie auch. Das geht natürlich überhaupt nicht, schon gar nicht in diesem Beruf. Diese Frau ist eine abgezogene Handgranate, wer weiß schon, was ihr als nächstes einfällt. Der Sender hat die richtige Entscheidung getroffen.“

Auch der Österreichische Journalistenclub verurteilt die Aufnahmen aufs Schärfste.

Mordverdacht: Inder in OÖ gefasst

International gesuchte Männer

Hunde erkennen Welpen am Winseln

Mamas und ihr Nachwuchs

Mikroplastik in Halsschlagader

Heimische Studie schockt!

"Tutto Gas"

Partys, Exzesse und Stau!

Kletterunfall in Weißkirchen

Mann (32) tödlich verunglückt

Wiener (33) flieht vor Feuer

Fenster-Sprung endet tödlich

Haftbefehl gegen Netanyahu

wegen Kriegsverbrechen in Gaza

Sturm Graz ist Meister!

2:0 Sieg über Klagenfurt