Kamikaze-Reh landet auf Beifahrersitz

(18.01.2014) Riesenschreck für einen Pensionisten in Oberösterreich: Ein Rehbock kracht durch die Windschutzscheibe seines Autos und bleibt direkt neben ihm liegen! Der 69-Jährige ist am Vormittag in Sankt Georgen unterwegs. Im dichten Nebel springt ihm plötzlich ein Reh vors Auto, er kann nicht mehr bremsen. Bruno Guttmann von der Polizei:

"Das Reh hat im Bereich der Beifahrerscheibe die Windschutzscheibe durchschlagen und ist dann ganz genau am Beifahrersitz zu liegen gekommen. Der Fahrer war natürlich geschockt, ist bei dem Unfall aber gottseidank unverletzt geblieben."

Das Tier hat den Crash allerdings nicht überstanden.

Feller positiv

Kein Kitz-Slalom

Einfach weggeworfen!

Schock-Bilder aus Österreich

Wiener Spitalsärztin bedroht

und mit Blut bespritzt

Squid Game: 2. Staffel

Serien-News!

Kräftiger Preisanstieg

Lebensmittel und Hygieneprodukte

Nur ein PCR-Test/Woche

in der Schule

Subvariante breitet sich aus

von Omikron

dreiäugiges Kalb geboren

ein Wunder Gottes?