Kampagne gegen Kindesmissbrauch

(02.11.2017) „Nicht wegsehen“ - unter diesem Titel startet das Bundeskriminalamt jetzt eine Kampagne gegen Kindesmissbrauch in Urlaubsorten! Kinderprostitution ist ein Mega-Problem! Weltweit werden zwei Millionen Mädchen und Buben sexuell ausgebeutet - auch von Reisenden.

Kampagne gegen Kindesmissbrauch 1

Österreichweit will man deshalb mit Plakaten und Videos auf das Thema aufmerksam machen. Was viele nicht wissen: Sexuelle Gewalt an Kindern kann nicht nur im Ausland strafrechtlich verfolgt werden, sondern auch im Heimatland des Täters. Das zeigt das Beispiel eines Österreichers.

Vincenz Kriegs-Au vom Bundeskriminalamt:
"Ein 39-jähriger Österreicher hat in Indien einen 11-jährigen Buben mehrfach sexuell missbraucht. Einige Zeugen haben das Ganze beobachtet und haben den Mann bei der Polizei angezeigt. Die Gerichtsverhandlung wurde dann in Österreich durchgeführt und der Mann wurde zu drei Jahren Haft verurteilt."

Kampagne gegen Kindesmissbrauch 2

Österreichweit soll mit der Kampagne auf das Thema aufmerksam gemacht werden.

Alle Infos zur Kampagne checkst du dir hier.

1,3 Mrd Energiekostenzuschuss

Für Österreichische Unternehmen

Ukrainer müssen zahlen

Öffis ab Oktober nicht mehr gratis

Kinder immer dicker

Jeder 3. Bub übergewichtig

Baby im Koma

Gericht: Leben oder sterben?

Faktencheck-Klimabonus

Kein Geld für Frauenhäuser?

Impfung: 20-Jähriger stirbt

Todesfall nach Corona-Impfung

24 Schüler missbraucht

Lehrer schon 2013 beschuldigt

Sabotage ist 'wahrscheinlich'

Sagt EU zu kaputter Pipeline