Karenz für Hundebesitzer

(02.03.2017) Karenz für Hundebesitzer! Ein Unternehmen in Schottland gibt jetzt allen Mitarbeitern eine Woche frei, wenn sie sich einen Hund zulegen. Und das sogar gegen Bezahlung! Auf diese Weise soll die Bindung zwischen Tier und Besitzer gestärkt werden. Gerade in der Anfangszeit sei es sehr wichtig, dass genug Zeit da ist, um sich aneinander zu gewöhnen, bevor das Arbeitsleben weitergeht.

Zum Beispiel verängstigte Hunde aus dem Tierheim brauchen viel Zeit und Zuneigung, um den neuen Besitzer kennenzulernen. Das Ganze ist eine wunderbare Idee und ein tolles Zeichen für Tierliebe, sagt Irina Fronescu von Vier Pfoten:

"Bei Welpen ist das wie bei Kleinkindern. Den Welpen muss man stubenrein kriegen und der muss sich die ersten Tage daran gewöhnen, weg von Muttertier und Geschwistern zu sein und den neuen Besitzer anzuerkennen. Es ist also auch für ein Tier eine Mini-Karenz notwendig."

Drahtzieher: Ibiza-Video

Verfahren eingestellt

Mädchen fällt 2x aus Fenster

Im Abstand von 3 Tagen

Mistelbach: Motorradunfall

Ehepaar tödlich verunglückt

Wachmann mit Zelt entsorgt

Bagger räumt Festival

Hitzewelle belastet

auch unsere Wohnqualität

Unwetter: Vermisster lebt

1 Todesopfer nach Unwetter

Radtour endet im Christophorus

11-Jähriger schwer verletzt

Sommerwelle rollt übers Land

Corona: 12.509 Neuinfektionen