Kärntner (18) ertrunken

Auto landet in Bach

(05.08.2023) Tragischer Unfall im Zuge der schweren Unwetter in Kärnten. Ein 18-jähriger Autolenker ist am Freitagabend bei einem Unfall in Reichenfels (Bezirk Wolfsberg) ums Leben gekommen. Wie die Landespolizeidirektion Kärnten am heutigen Samstag mitteilte, kam der Einheimische gegen 22.20 Uhr auf einer Gemeindestraße von der Fahrbahn ab und stürzte etwa drei Meter über eine Böschung in ein Bachbett. Das Auto hat sich überschlagen und ist auf dem Dach liegend im Wasser zum Stillstand gekommen, der Bursch konnte sich aus dem halb mit Wasser gefüllten Auto nicht befreien und ist ertrunken.

Vater findet Sohn

Gefunden wurde der Lenker gegen 23.50 Uhr von seinem Vater, der sich Sorgen um den Verbleib seines Sohnes gemacht hatte. Der Mann habe den Sicherheitsgurt mit einem Messer durchschnitten und den Sohn geborgen. Reanimationsversuche durch den Vater und die später eintreffenden Rettungskräfte seien erfolglos gewesen. Im Einsatz waren 40 Feuerwehrleute mit acht Fahrzeugen sowie zehn Wasserretter mit zwei Fahrzeugen. Ein Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreute die Angehörigen.

(fd/apa)

Schnee: 3400 Haushalte ohne Strom

Wintereinbruch im April

Lizenz für Pitbull und Co?

Nach tödlicher Hundeattacke

Ärzte: "Mehr Gratisimpfungen"

Derzeit zu viele Impflücken

GB: Asylpakt mit Ruanda

"Sicherer Drittstaat"

Geld: Jeder 3. Haushalt kämpft

Kostenexplosion setzt uns zu

CoV-Telegram-Netzwerk aktiv

Immer noch Verschwörungstheorien

Vergiftung: 6 Personen im Spital

Polizei ermittelt

Hilton: Instagrampremiere

Paris zeigt erstmals Tochter