Kates Videobotschaft

Scham nach Spekulationen

(25.03.2024) Dass Prinzessin Kate ihre Krebserkrankung in einer Videobotschaft öffentlich macht, war auch mit einem Wunsch verbunden. "Wir hoffen, dass Sie verstehen werden, dass wir als Familie jetzt etwas Zeit, Raum und Privatsphäre brauchen", sagte die 42-Jährige. Dass zuvor wild über ihre Abwesenheit spekuliert worden war, hat nicht nur eine Debatte über die Privatsphäre der Royals ausgelöst, sondern vor allem über den gesellschaftlichen Umgang mit sozialen Medien.

Seit Kates Bekanntmachung zeigen sich manche selbstkritisch. Schauspielerin Blake Lively entschuldigte sich für einen geposteten Scherz. In der Zeitung "Independent" schrieb ein Autor, er schäme sich nun dafür, in Verschwörungstheorien geschwelgt zu haben: "Wenn es an dieser ganzen Sache ein Gutes gibt, dann, dass es uns dazu ermutigen könnte, zweimal nachzudenken, bevor wir uns das Maul zerreißen über das nächste 'große Geheimnis'."

Nach Meinung der Autorin Tessa Dunlop, die ein Buch über die verstorbene Königin Elizabeth II. und deren Mann Prinz Philip geschrieben hat, wird das Video ein prägender Moment für die Königsfamilie werden. "Während alle um sie herum offenbar den Verstand verloren hatten, hielt Kate - im Allgemeinen nicht bekannt für bahnbrechende Ansprachen - die Rede ihres Lebens", meint Dunlop im "Independent". Kate habe mit ihrer gezeigten Menschlichkeit und Zerbrechlichkeit daran erinnert, dass Schmerz keine Hierarchie kenne.

Parallelen zu junger Queen Elizabeth

Dunlop verglich das Video mit einer Ansprache der jungen Elizabeth, die sich an ihrem 21. Geburtstag einem Leben im Dienst verschrieben hatte. "Mein ganzes Leben, sollte es kurz oder lang werden", so versprach die damalige Thronfolgerin im Jahr 1947, wolle sie ihren Untertanen widmen. Kate habe in ihrer eigenen Stunde der Not anderen gedankt und sich zuversichtlich an Menschen gewandt, die selbst an Krebs erkrankt seien. Für Großbritanniens künftige Königin dürfte die Videobotschaft nun Teil ihrer Geschichte werden.

(fd/apa)

Diagnose schweißt zusammen

Kate und William bleiben stark

Brangelina

Ende des Rosenkrieges?

Kanye West: Karrierewechsel?

Einstieg in Porno-Industrie?

London: Pferde entlaufen

Chaos im Morgenverkehr

Freundschafts-Breakup?

Clinch mit Selena Gomez?

Gericht: Wien-Attentat

Straferhöhungen für Mittäter

Sterben für die Wahrheit!

Rapper Salehi mit Todesurteil

Lotto 5-fach-Jackpot

5,5 Millionen im Topf