Katze zum zweiten Mal angeschossen

(25.05.2018) Eine Katze aus dem Burgenland wird schon zum zweiten Mal angeschossen! Die Polizei sucht im Bezirk Jennersdorf nach einem Tierquäler. Kater Felix ist am Wochenende von einem Unbekannten schwer verletzt worden. Das Tier hat eine Einschusswunde am Hals. Die Schüsse dürften von einer Luftdruckwaffe stammen. Das Projektil kann nicht entfernt werden und steckt daher noch immer im Hals des Katers fest.

Karl Grammer von der Burgenland Krone:
"Die Besitzer vermuten, dass der unbekannte Schütze sogar aus nächster Nähe auf den Kopf des Katers gezielt hat. Der Kater dürfte sich dann abrupt bewegt haben und dadurch ist das Projektil dann in den Hals eingedrungen."

Bereits im September ist der Kater schon einmal von einem Unbekannten angeschossen worden. Die Polizei bittet jetzt um Hinweise.

Die ganze Story liest du in der heutigen Burgenland Krone und auf krone.at.

Sturm Graz ist Meister!

2:0 Sieg über Klagenfurt

Segelflieger rast in den Tod

KTN: Pilot nicht mehr zu retten

STMK: Mädchen (2) stürzt ab!

Hackschnitzelbunker als Falle!

Raisi in Lebensgefahr

Iranischer Präsident

Schiffsunglück auf Donau!

Mindestens zwei Tote

Hass-Mails gegen slowakische Medien

nach Fico-Attentat

14-jährige plante Terroranschlag

Sitzt in U-Haft

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung