Katzen: Schluss mit Qualzucht

Forderung am Weltkatzentag

(08.08.2023) Schluss mit der Zucht von schwerkranken Rassekatzen! Heute ist Weltkatzentag, aus diesem Anlass fordern Tierschützer einmal mehr das Aus für Qualzucht. Hierzulande gibt es mehr als zwei Millionen Katzen, die als Haustier gehalten werden. Darunter leider auch immer mehr Rassekatzen, wie beispielsweise die Schottische Faltohrkatze. Diese und andere Rassen müssen besondere optische Merkmale aufweisen, die für das Tier aber meist Höllenqualen bedeuten.

Veronika Weissenböck von “Vier Pfoten“:

"Die Tiere leiden ihr Leben lang an Atemproblemen, Zahn- und Augenproblemen sowie Schmerzen im Bewegungsapparat. Es ist wirklich traurig, dass die Politik hier nicht schon längst ein Verbot für solche Qualzuchten ausgesprochen hat."

Daher sind die Katzenbesitzer selbst gefordert. Es gilt: Hände weg von solchen Rassekatzen, so Weissenböck:
"Am besten ist es immer, eine gesunde Katze aus dem Tierheim zu adoptieren."

(mc)

Angeklagt wegen Fahren ohne Schein

Fährt mit Auto bei Anhörung

Alkolenker crasht in McDonalds

ohne Führerschein

52kg Trüffel beschlagnahmt

Flgh Wien: Trüffel müffelt

Hundeattacke auf 7-Jährige

Stmk: Kind schwer verletzt

80.000 Euro Strafe

Familie sammelte Muscheln

Royals: Kate gesichtet

60 Tage Medienpause

Extremwetter mit 52,3 Grad

Hitzerekord in Indien

Prominentes Familienglück

Harry Potter-Star gesichtet