Kein Geld, keine Haustiere!

Tierheime erleben Boom

(26.07.2022) Die aktuelle Inflation spüren zurzeit auch die heimischen Tierheime! Nicht nur beim Tanken oder beim Strom merkt man die Teuerungswelle, auch die Tierarztkosten und die Preise für Futter sind in die Höhe geschossen. Wer jeden Euro zweimal umdrehen muss, kann sich auch sein Haustier schlichtweg nicht mehr leisten. Die Tierheime platzen somit aus allen Nähten.

Der Wiener Tierschutzverein ist sogar mit einem Anstieg von 25 Prozent an Tieraufnahmen am Rande der Belastbarkeit. Das hat tragische Folgen: Im Wiener Tierschutzhaus können zurzeit einfach keine Tiere mehr aufgenommen werden.

(makl)

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat

Neuer Flughafen-KV

Einigung für Bodenpersonal

Mordversuch an Discord-Freundin

18 Jahre Haft

Verletzungen vom Abwehrkampf?

Update zur Keller-Leiche in Wien

Strafmündig ab 12 Jahre?

ÖVP will Senkung!

"EU-Wahnsinn stoppen"

FPÖ-Plakate zu Wahl