Kein Make-Up: Diskriminierung

Haben es Ungeschminkte schwer?

(13.05.2021) Haben Frauen ohne Make-Up wirklich schlechte Karten beim Bewerbungsgespräch? Darüber berichtet die WIENERIN in ihrer aktuellen Mai-Ausgabe. Demnach werden Menschen, die nicht einem längst verstaubten Schönheitsideal entsprechen, in unserer Gesellschaft häufig gemobbt, ausgegrenzt und diskriminiert.

Das ist beschämend, es braucht dringend ein Umdenken, sagt Birgit Brieber von der WIENERIN:
“Vor allem von Frauen wird dieses falsche Schönheitsideal oft erwartet. Dann kann es schon passieren, dass man den Job nicht bekommt, weil man ungeschminkt beim Bewerbungsgespräch erschienen ist. Oder auch, dass man einen Kredit nicht bekommt, nur weil man ohne Make-Up in die Bank spaziert ist. Das kann und darf nicht sein!“

Noch mehr coole Storys findest du in der Mai-Ausgabe der WIENERIN.

(mc)

Auf Rollfeld festgeklebt

Landebahn in München gesperrt

Proteste: Erste Hinrichtung

Iranischer Militär verletzt

Covid heute "andere Krankheit"

Auch neue Varianten

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück

Streik bei A1 abgewendet!

7,3 % mehr Gehalt + Bonus!

Covid Abwasser-Analysen

Zahlen gehen zurück