Weniger Salz macht dich schlauer

(29.01.2018) Vor deiner nächsten Prüfung solltest du am besten auf Salz verzichten! Forscher aus New York haben jetzt einen eindeutigen Einfluss auf die Hirnleistung nachweisen können – zumindest bei Mäusen. Doch laut den Wissenschaftlern könnte zu viel Salz auch bei uns Menschen dazu führen, dass das Gehirn nicht mehr so gut durchblutet wird.

Es könnte sogar eine Demenz vorantreiben, sagt Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
"Durch eine zu hohe Zufuhr von Salz sinkt die Gehirnleistung, das liegt allein schon daran, dass dem Gehirn Wasser entzogen wird. Wenn diese Salzzufuhr dann gestoppt wird, ist das Ganze reversibel, das heißt das Gehirn kann sich wieder erholen. Es macht absolut Sinn auf Salz gänzlich zu verzichten."

Laut WHO soll man pro Tag insgesamt nicht mehr als 5 Gramm Salz essen, dass entspricht nur einem Teelöffel.

Leonie: Prozesstag 3

Toxisch-letale Menge MDA

Mehr als 12k Neuinfektionen

Corona: Spitäler füllen sich

Job: Vernunft vs Leidenschaft

Wie hat man mehr Erfolg?

Stopp für Lobau-Tunnel?

Gewessler für den Klimaschutz

Feuerwehr im Wiener AKH

Gasgeruch sorgt für Panik

Hurrikan "Ian" bringt Chaos

Schäden noch nicht abschätzbar

Gas-Ausfall bei Schwechat

Auch ein Sabotage-Akt?

FIFA 23: Ende einer Ära

Das allerletzte FIFA-Game