Keine Updates für Huawei

von Google

(18.08.2020) Für Huawei-Nutzer wird es jetzt eng. Aufgrund von US-Sanktionen darf Google nicht mehr mit dem Technik-Konzern zusammenarbeiten. Die Lizenz dafür ist bereits am 13. August abgelaufen. Das berichtet die Washington Post. Für die User bedeutet das: Keine Updates mehr von Google.

Schon länger ist bekannt, dass US-Firmen nicht mehr mit Huawei kooperieren dürfen, da die chinesische Firma auf der schwarzen Liste der USA steht. Bisher war das aber zumindest eingeschränkt noch möglich. Die sogenannte „Temporary General License“ galt je für 90 Tage und wurde bis wiederholt neu ausgestellt. Die letzte Lizenz ist am 13. August ausgelaufen und wurde bisher nicht verlängert. Das hat zur Folge, dass Google nun nicht mehr mit Huawei zusammenarbeiten darf. Huawei wird aber weiterhin Systemupdates und Sicherheitspatches bereitstellen. Geräte, auf denen Google Play vorinstalliert ist, können weiterhin den Store nutzen, um Apps zu aktualisieren. Auf allen anderen Geräten können neue Apps und Updates über die vorinstallierte Huawei AppGallery verwaltet werden.

(ap)

Tödliche Schüsse in LGBTQ-Club

Hohe Terrorgefahr in Norwegen

Aufregung um Fake-Klitschko

Ludwig-Telefonat mit Deepfake

Wieder Mord und Suizid

Frau und Hund erschossen

Bub überrollt Mutter

Mit Traktor

Gericht kippt Abtreibungsrecht

In den USA

Affenpocken in Ö: Bereits 20 Fälle!

14 davon in Wien

D: Werbung für Abtreibungen

Ist nun erlaubt!

Umfrage: FPÖ holt ÖVP ein

Rot-Grün-NEOS bei 53%