Kein Vorteil von "Low Carb"

Das sagen Experten

(31.01.2022) Du arbeitest schon jetzt auf deine perfekte Bikinifigur im Sommer hin? Dann gleich mal ein Tipp, was NICHT funktioniert! Auch wenn du fix schon oft davon gehört hast: Sogenannte Low-Carb-Diäten haben laut einer neuen Untersuchung keine Vorteile gegenüber anderen kalorienreduzierten Diäten. Auch bei den Veränderungen der Risiken für Herzkrankheiten gibt es im Beobachtungszeitraum von bis zu zwei Jahren wenig bis gar keine Unterschiede zwischen den Diäten, wie die unabhängige Wissenschaftsorganisation Cochrane in Freiburg mitteilt. Die Experten haben insgesamt 61 weltweite Studien mit fast 7.000 Teilnehmenden zu dem Thema analysiert.

Hier ein bisschen genauer erklärt: Sogenannte kohlenhydratarme Diäten schränken in der Regel Getreide und Hülsenfrüchte sowie andere kohlenhydrathaltige Lebensmittel wie Milchprodukte, die meisten Früchte und bestimmte Gemüsesorten ein. Diese Lebensmittel werden dann durch fett- und eiweißreiche Lebensmittel wie Fleisch, Eier, Käse, Butter, Obers und Öle ersetzt. Bei einigen kohlenhydratarmen Diäten wird empfohlen, nach Belieben zu essen, während andere die aufgenommene Energiemenge beschränken. Diese Diäten werden in großem Stil beworben und vermarktet.

Dagegen enthalten ausgewogene Diäten ausgeglichenere Mengen an Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten und entsprechen den aktuellen Empfehlungen der Gesundheitsbehörden für eine gesunde Ernährung. Zur Gewichtsreduktion wird empfohlen, die aufgenommene Energiemenge einzuschränken, etwa durch kleinere Portionen oder mageres statt fettes Fleisch.

Menschen, die sich bis zu zwei Jahre lang einer kohlenhydratarmen Diät unterzogen haben, haben dem Cochrane-Report zufolge ähnlich viel Gewicht verloren wie diejenigen, die sich einer ausgewogenen, kohlenhydratreichen Diät unterzogen haben. Auch die Veränderungen bei den Risikofaktoren für Herzkrankheiten waren ähnlich. Dies gilt für Menschen mit und ohne Typ-2-Diabetes.

(mt/apa)

Auf Rollfeld festgeklebt

Landebahn in München gesperrt

Proteste: Erste Hinrichtung

Iranischer Militär verletzt

Covid heute "andere Krankheit"

Auch neue Varianten

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück

Streik bei A1 abgewendet!

7,3 % mehr Gehalt + Bonus!

Covid Abwasser-Analysen

Zahlen gehen zurück