Keine Ausflüge mit Auto

Disziplin bei Traumwetter

(06.04.2020) Das Traumwetter hat uns am Wochenende wieder stark ins Freie gezogen – leider oft auch weiter weg, als erwünscht. Die Ausflügler sorgen für Diskussionen. Spaziergänge, Jogging- oder Radrunden in der Umgebung sind ja unter Abstandseinhaltung kein Problem. Doch viele sind am Wochenende auch wieder mit dem Auto angereist, um ausgedehnte Kletter- Wander- oder Radtouren auf den Bergen oder im Grünen zu unternehmen.

Und genau von solchen Freizeitaktivitäten raten die Behörden ab. Raimund Schwaigerlehner von der Polizei Niederösterreich:
"Wir bitten die Bevölkerung derzeit auf Sportarten mit hohem Verletzungsrisiko zu verzichten. Und zwar um die medizinischen Kapazitäten nicht unnötig zu beanspruchen. Auch von sämtlichen Ausflügen mit dem Auto raten wir ab. Bitte so gut es geht daheim bleiben und Bewegung im Freien nur in der näheren Umgebung machen."

Generell zeigen sich die Menschen aber nach wie vor sehr diszipliniert, lobt Schwaigerlehner:
"Der Großteil der Bevölkerung hat noch immer volles Verständnis für die Maßnahmen und hält sich auch daran. Natürlich gibt es auch immer wieder schwarze Schafe, wir setzen aber stark auf Bewusstseinsbildung."

(mc)

4 Tage Arbeitswoche

Projekt sehr erfolgreich

Christiane Hörbiger ist tot

Österreichs Superstar wurde 84

H&M streicht 1500 Stellen

Wegen der hohen Inflation

OÖ: 10-Jährige umgefahren!

Am Schulweg von PKW erfasst

Tirol: Hafermilch-Werbespot

Großer Ärger bei Landwirtinnen

Personalmangel in der Gastro

AK-Studie: Selbst verschuldet?

Einwegwindeln vs. Umweltschutz

Stoffwindel-Comeback?

Neue AKW-Reaktoren in Ungarn!

Österr. Klage zurückgewiesen