Keine Erinnerung an Todescrash

(01.08.2014) Keine Erinnerungen an den Todescrash! Zwei Tage nach dem verheerenden Geisterfahrerunfall auf der A1 laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Jetzt berichtet die Staatsanwaltschaft Linz, dass sich der Geisterfahrer angeblich an den Unfall überhaupt nicht erinnern könne. Der Oberösterreicher hat ja stark alkoholisiert das Auto einer deutschen Familie gerammt. Eine 9-Jährige und ihr 20-jähriger Bruder sind dabei ums Leben gekommen.

Philip Christl von der Staatsanwaltschaft Linz:
“Der Unfalllenker hat angegeben, dass er sich überhaupt nicht erinnern könne, wie er zum Geisterfahrer geworden ist. Der Mann ist derzeit auf freiem Fuß, die Ermittlungen gehen weiter.“

X-Factor kehrt zurück!

Mit Jonathan Frakes

Großeinsatz wegen Lego

15-Jähriger baut Waffe

Vorwürfe gegen Kurz

Zwei Drittel glauben daran

Impfung in Hofburg

Van der Bellen lädt ein

Reißender Lava-Fluss

Heftige Szenen auf La Palma

Britischer Politiker erstochen

Abgeordneter David Amess tot

Häusliche Gewalt in GB

Häufig ohne Folgen

Schanigarten von Lkw erfasst

Vier Verletzte in Wien