Keine Lockerung für Nachtlokale

Nicht ab 1.August!

(15.07.2020) Weiterhin kein Party machen: Es gibt keine Lockerung für Nachtlokale ab dem 1. August! Die in Aussicht gestellte Lockerung für die Nachtgastronomie und eine Verlängerung der Sperrstunde bis 4.00 Uhr ab 1. August werden verschoben. Erst Ende Juli wird entschieden, ob die Nachtlokale ab 15. August aufsperren dürfen. Hintergrund sind die gestiegenen Infektionszahlen.

Die „derzeitige epidemiologischen Lage in Österreich“ lässt momentan keine weiteren Öffnungsschritte zu, so das Gesundheitsministerium. Im Zweiwochenrhythmus soll die Situation neu bewertet werden. „Mit den VertreterInnen der Veranstaltungsbranche und der Nachtgastronomie wird es weiterhin intensive und regelmäßige Gespräche geben, um die jeweils nächsten Schritte festzulegen“, betont das Ministerium.

Partytourismus in Slowakei
„Jeden Tag gibt es in ganz Österreich ‚illegale‘ Partys, und wir dürfen nicht aufmachen“, kritisiert Sprecher des Verbands der österreichischen Nachtgastronomen, Stefan Ratzenberger.„Auch ein Partytourismus startet bereits – etwa in die Slowakei. Dort darf bis 4.00 Uhr offen sein, in der Schweiz bis 6.00 Uhr.“ Er fordert vom Innenministerium, dass gegen die illegalen Veranstaltungen vorgegangen wird.

„Klar ist auch, dass bei geschlossenen Betrieben auch unangemeldete Großveranstaltungen im Freien nicht geduldet werden können – wir befinden uns dazu im engen Austausch mit dem Innenministerium. Auch in den geöffneten Betrieben der Gastronomie gilt – wie für sämtliche Bereiche im öffentlichen Raum – weiterhin der Ein-Meter-Abstand“, betont das Ministerium.

Ratzenberger erneuert seine Forderung nach einem rückwirkenden 100-prozentigen Ersatz der Fixkosten. Ansonsten würden viele Lokale überhaupt nicht mehr aufsperren. Für finanzielle Abgeltung hat sich auch das Gesundheitsministerium ausgesprochen.

(mt)

Handels KV steht mit 8,67 %

Kein Streik nötig!

SPÖ: Franz Vranitzky ist tot

+++Achtung+++ Fakenews!

Tempo 30 rettet Leben?

WHO für mehr Sicherheit!

Kinderleichen in Koffern

Verdächtige ausgeliefert

Klima: Urzeit-Viren aufgetaut

Im Labor wieder aktiviert

Viele Babys mit RSV im Spital

Lockdowns und Pandemie schuld?

WM: Mutiger Katar Flitzer

Mario Ferri ist wieder frei!

2-Jährige stürzt aus Fenster

Linz: Freispruch für Mutter