Keine verkürzte Quarantäne

Wien schlägt anderen Weg ein

(25.03.2022) In Wien wird es keine verkürzte Quarantäne geben. Die Bundeshauptstadt betrachtet die kürzeren Quarantäneregelungen nur als Empfehlung und wird einen eigenen Weg gehen.

Die alternative Regelung, dass man die Quarantäne nach fünf Tagen ohne Test beenden darf, jedoch weiterhin Verkehrsbeschränkungen hat, wird in Wien nicht zum Einsatz kommen. Dies hat die Wiener Gesundheitsbehörde bestätigt. Konkret bedeutet das, dass man sich ab Tag fünf der Quarantäne wie gewohnt freitesten kann. Fällt der Test negativ aus, darf die Selbstisolation verlassen werden. Ist man nach wie vor positiv, darf erst wieder an den Tagen 6 bis 9 der Quarantäne ein Freitesten versucht werden. Warum Wien die verkürzte Quarantäneregelung nicht umsetzt, hat folgenden Grund: Die Daten zeigen, dass sich nur 10% der an Covid erkrankten Personen am fünften Tag tatsächlich freitesten können, alle anderen würden hier noch einen zu hohen CT-Wert aufweisen und dementsprechend ansteckbar sein.

(CP)

10.500€ Wasser-Rechnung

Wasserhahn läuft zwei Monate

Italien: Heißestes Jahr!

Niederschläge halbiert

Rekord bei EuroMillionen

230 Millionen Euro im Topf

Johnson will nicht zurücktreten

Premier stark angeschlagen

Gas und Atomkraft "grün"?

EU: Klimafreundliche Investition

42 Grad im Juli?

Nächste Woche droht Glut!

Kostenexplosion bei Mietautos

Test: Um 45 % teurer!

Tag des Kusses!

"Die schönste Sache der Welt"