Keine verkürzte Quarantäne

Wien schlägt anderen Weg ein

(25.03.2022) In Wien wird es keine verkürzte Quarantäne geben. Die Bundeshauptstadt betrachtet die kürzeren Quarantäneregelungen nur als Empfehlung und wird einen eigenen Weg gehen.

Die alternative Regelung, dass man die Quarantäne nach fünf Tagen ohne Test beenden darf, jedoch weiterhin Verkehrsbeschränkungen hat, wird in Wien nicht zum Einsatz kommen. Dies hat die Wiener Gesundheitsbehörde bestätigt. Konkret bedeutet das, dass man sich ab Tag fünf der Quarantäne wie gewohnt freitesten kann. Fällt der Test negativ aus, darf die Selbstisolation verlassen werden. Ist man nach wie vor positiv, darf erst wieder an den Tagen 6 bis 9 der Quarantäne ein Freitesten versucht werden. Warum Wien die verkürzte Quarantäneregelung nicht umsetzt, hat folgenden Grund: Die Daten zeigen, dass sich nur 10% der an Covid erkrankten Personen am fünften Tag tatsächlich freitesten können, alle anderen würden hier noch einen zu hohen CT-Wert aufweisen und dementsprechend ansteckbar sein.

(CP)

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien

Rücksichtloser Auto-Raser angeklagt

wegen versuchten Mordes

Live Nation im Visier

US-Regierung will handeln

Leichen von drei Geiseln gefunden

im Gazastreifen