Kickl will Neuwahlen

Auch SPÖ bereit

(03.12.2021) Nach den zahlreichen Rochaden in der österreichischen Bundesregierung fordert FPÖ-Chef Herbert Kickl jetzt Neuwahlen. Für Kickl führt daran laut seiner Aussage "kein Weg mehr vorbei". Daran ändern für Kickl auch die Änderungen im Personal nichts. Die ÖVP würde jetzt lediglich versuchen "türkise Zellen zu entfernen und tut so als hätte man damit nichts mehr zu tun."

Solche Forderungen gibt es aber nicht nur von der FPÖ. Auch die SPÖ würde für Neuwahlen bereitstehen. Das hat der Vizeklubchef Jörg Leichtfried in einer Aussendung bestätigt. Auch der burgenländische Landeshauptmann Hans-Peter Doskozil hatte ja bereits am Donnerstag Neuwahlen im Frühjahr gefordert.

Auch auf Seiten der NEOS ist man skeptisch, ob diese Regierung noch "stabil" sei. Klar ist aber für alle Oppositionsparteien, dass die ÖVP alles tun wird, um in der Regierung zu bleiben.

(FJ)

Kinder werden immer dicker

Grund: Corona-Pandemie

Drohte allen Ungeimpften!

Mann Verhaftet

Ältester Gorilla tot

Stolze 61 Jahre alt

Das gab es noch nie!

Prüfungsausfall für Camper

Schneewittchen und 0 Zwerge

Disney bekommt Ärger

Wiener rettet Britin

Seltene Übereinstimmung

Lockdown-Aus: Kommt noch mehr?

Ruf nach mehr Lockerungen

Entführer aufgespürt?

Neues beim Fall Maddie