Kids: Her mit Glücksspiel-Gesetz

(14.02.2014) Rubbellos-Verbot für Kinder gefordert. Nach den erschreckenden Testkäufen von Lotterieprodukten durch Minderjährige schlagen Experten Alarm. Bei jedem dritten Testkauf haben ja 12- und 13-Jährige problemlos Rubbellose und Lottoscheine bekommen. Die Kritik: Da es kein entsprechendes Gesetz gibt, halten sich die Verkäufer nicht an die selbst auferlegte Richtlinie. Das muss sich schnell ändern. Experten fordern ein bundesweites Gesetz, das Unter-18-Jährigen jede Art von Glücksspiel verbieten soll.

Kinder- und Jugendanwalt Anton Schmid:
“Natürlich kann man nicht nur mit Verboten arbeiten, man braucht auch entsprechende Aufklärung. Aber dass es hier bis jetzt kein Gesetz gibt, ist Wahnsinn. Auch Kinder können natürlich Suchtverhalten entwickeln. Der Gesetzgeber muss ganz schnell handeln.“

Waran krabbelt aus WC

Echse in der Toilette

Kakadus tanzen und spielen

Wiener Forscher begeistert

2G: Handel & Gastro toben

"Alibi-Lockerung bringt nix"

Impfung & Zyklus: Keine Gefahr

Studie gibt Sicherheit

Verschanzter Polizist

U-Haft verhängt

Distance Learning

2.600 Klassen und 9 Schulen

Long Covid: 10% betroffen?

SPÖ schlägt Alarm

Vertrauen nach Seitensprung?

Hirn braucht erst 1000 Beweise