Kids: Her mit Glücksspiel-Gesetz

(14.02.2014) Rubbellos-Verbot für Kinder gefordert. Nach den erschreckenden Testkäufen von Lotterieprodukten durch Minderjährige schlagen Experten Alarm. Bei jedem dritten Testkauf haben ja 12- und 13-Jährige problemlos Rubbellose und Lottoscheine bekommen. Die Kritik: Da es kein entsprechendes Gesetz gibt, halten sich die Verkäufer nicht an die selbst auferlegte Richtlinie. Das muss sich schnell ändern. Experten fordern ein bundesweites Gesetz, das Unter-18-Jährigen jede Art von Glücksspiel verbieten soll.

Kinder- und Jugendanwalt Anton Schmid:

“Natürlich kann man nicht nur mit Verboten arbeiten, man braucht auch entsprechende Aufklärung. Aber dass es hier bis jetzt kein Gesetz gibt, ist Wahnsinn. Auch Kinder können natürlich Suchtverhalten entwickeln. Der Gesetzgeber muss ganz schnell handeln.“

Chaos am Münchner Flughafen

150 Flüge gestrichen

Taylor Swift überwältigt

Künstlerin des Jahres 2023

Vorsicht vor Fake-Parkstrafe

Polizei Wien warnt

Große Lawinengefahr in Ö

Achtung auch auf Straßen

Bub (12) bei Schulausflug tot

NÖ: Sturz aus Hotelfenster

Vogel lebt 'Menschentraum'

10.000 Schläfchen täglich!

Welser will für Hamas kämpfen!

Oberösterreicher verhaftet

Gaza-Krieg: Feuerpause beendet

Kämpfe gehen weiter