Kids in Porno-Falle gelockt

Österreicher festgenommen

(09.07.2020) Ein Österreicher hat Kinder in die Porno-Falle gelockt! Der Polizei ist jetzt ein spektakulärer Schlag in Winnyzja in der Westukraine gelungen. Nach langen Ermittlungen hat die Spezialeinheit das Haus eines hier ansässigen 35-jährigen Österreichers gestürmt. Er soll in einem professionell ausgestatteten Fotostudio kinderpornografische Bilder und Videos angefertigt haben. Anschließend soll er sie im Netz verkauft haben.

Wie kommt der 35-Jährige zu den Bildern? Unter dem Namen einer angeblich seriösen Agentur hat der Verdächtige seit mindestens drei Jahren Kinder geködert. Er hat nach „Modelbildern“ gesucht. Seine 25-jährige ukrainische Frau hat ihm dabei geholfen.

Nach genügend Beweismaterial konnte die Polizei endlich zuschlagen: Da die entstandenen Fotos und Videos im Darknet verkauft worden sein sollen, drohen dem Österreicher im Falle einer Verurteilung bis zu 15 Jahre Haft. Er befindet sich momentan in Untersuchungshaft.

(mt)

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los