Kiffen: Goldgrube für den Staat?

(02.07.2014) Dürfen die Österreicher wirklich bald legal kiffen? Immer mehr Politiker machen sich ja für die Legalisierung von Cannabis stark. Unter anderem sind die SPÖ-Landesorganisationen in Tirol und Oberösterreich dafür. Sogar SPÖ-Justizsprecher Hannes Jarolim kann sich die Legalisierung der Droge vorstellen. Die Befürworter sehen vor allem wirtschaftliche Vorteile. Allein die Steuer würde laut Schätzungen jährlich rund 13 Millionen Euro in die Staatskassen spülen. Zudem könnte man neue Arbeitsplätze schaffen. Laut Wirtschaftsexperten gut möglich. Allerdings darf Drogenlegalisierung auf keinen Fall eine rein wirtschaftliche Entscheidung sein.

Wirtschaftsexperte Gottfried Haber:
“Der wirtschaftliche Effekt lässt sich sehr schwer abschätzen. Man kann da auch keine Vergleiche mit den USA ziehen. Steueraspekte dürfen bei so einer Entscheidung keine Rolle spielen. Hier geht es um gesellschafts- und sozialpolitische Fragen.“

TikTok sperrt Profile

Fakt: Hunderte Seiten entfernt

Mordfall Leonie

Verhaftung in London

Protestmarsch gegen Activision

Sexismus in der Gaming-Branche

Baggerfahrer rastet aus

Wohnungen in Trümmern

Flughafen Verschärfungen

PCR verpflichtend

Gallup-Umfrage: Wo sind sie?

Die Impf-Skeptiker Österreichs

Hirscher verletzt

Ex-Ski-Star im Motorsport

Klagenfurt: Nichten missbraucht

30 Monate Haft