Kimmel moderiert erneut Oscar

"Immer davon geträumt"

(17.11.2023) Late-Night-Show Host und Moderator Jimmy Kimmel wird im kommenden Jahr zum vierten Mal die Oscar-Verleihung moderieren. Nach 2017, 2018 und 2023 steht Kimmel also nun erneut als Gastgeber bei der prestigeträchtigen Preisverleihung auf der Bühne. Das hat die Academy of Motion Pictures Arts and Sciences am Mittwoch mitgeteilt.

Hollywoods wichtigster Filmpreis wird im kommenden Jahr zum 96. Mal verliehen. In einer Mitteilung scherzt Kimmel. "Ich habe immer davon geträumt, die Oscars genau viermal auszurichten".

Der "Academy-Award", besser bekannt unter dem Spitznamen Oscar, wird jährlich im Dolby Theater in Los Angeles verliehen. Letztes Jahr hat der Film "Everything Everywhere All at Once" abgeräumt. Insgesamt sieben Oscars, darunter die Kategorie "Bester Film", hat die Science-Fiction Komödie einsacken können.

Jimmy Kimmel Oscar

Jimmy Kimmel bei der 95. Oscar-Verleihung im März 2023

Die Nominierungen für die Preisverleihung sollen am 23. Jänner verkündet werden. Auch Österreich hat einen Film ins Rennen geschickt. Das italienischsprachige Drama "Vera" soll in der Kategorie "Bester internationaler Film" überzeugen. Ende Jänner wird sich dann zeigen, ob der Film auch endgültig, auf den Oscar hoffen darf.

Die kommende Preisverleihung findet am 10. März 2024 statt. Favoriten auf einen Oscar sind unter anderem Emma Stone in der Kategorie "Beste Schauspielerin" oder der Satirefilm "American Fiction". Auch Kassenschlager "Oppenheimer" und "Barbie" werden bei der Verleihung wohl eine große Rolle spielen.

(KS)

J. Lo alleine auf Urlaub

Ohne Ehemann Ben Affleck

Skurriles Date

Mann datet Sexpuppe

4/5 für mehr Klimaschutz

Weltweite UNO-Umfrage

Jude Laws Umgang mit Ruhm

"ziemlich gut gemeistert"

Spears wieder in Charts

Nach Timberlakes Verhaftung

Nachwuchstalent (9) stirbt!

Tödliches Superbike Training

Ufo oder Scherz?

Der Kronehit Fakecheck

Beschwerden bei Hitzewelle

Österreicher:innen leiden