Kind mit Kopf im Geländer

Feuerwehr befreit zweijährigen

(17.07.2023) Ein Kleinkind ist am Montagvormittag in Oberwaltersdorf (Bezirk Baden) mit dem Kopf zwischen den Stäben eines Stiegengeländers festgesteckt. Die Feuerwehr drückte die Eisenteile mit einem hydraulischen Spreizer auseinander, um das Mädchen zu befreien. Eine Untersuchung durch den Notarzt ergab keine gröberen Verletzungen des rund zwei Jahre alten Kindes, berichtete die örtliche Feuerwehr in einer Aussendung. Nach rund einer halben Stunde war der Einsatz beendet.

ABD0118

(apa/makl)

Antarktis-Schelfeis

Eisberg in Größe Wiens ist weg

Einbrecherkönig ausgeraubt

Wien: Mit K.o.-Tropfen betäubt

Benko beim U-Ausschuss

Schweigen bringt Beugestrafe

Palästina als freier Staat

3 EU-Länder stimmen dafür

Bub unterernährt und tot!

Tirol: Eltern verhaftet!

Termin per Knopfdruck?

Ärzteplattform kauft KI

Mehr Unfälle mit Elektroautos

Britische Studie belegt

Lena Schilling wehrt sich

Konter mit Parteimitgliedschaft