Kind stirbt in Sandgrube

Beim Spielen verschüttet

(26.08.2020) Horror-Story aus Oberbayern! Ein Elfjähriger ist beim Spielen im Sand verschüttet worden und gestorben. Familienangehörige haben das Kind aus dem Sand geholt und versucht, es wiederzubeleben. Ein Notarzt hat die Erste Hilfe sofort fortgesetzt, konnte den Buben aber nicht mehr retten. Der Elfjährige ist noch an Ort und Stelle gestorben.

Laut Polizei hat der Bub auf einem landwirtschaftlichen Anwesen an einem Sandhaufen gespielt und eine Grube gebaut. Der darüber liegende Sand ist plötzlich nachgerutscht und hat das Kind unter sich begraben.

(mt/apa)

Mutter kommt ums Leben

Bei Wohnhausbrand

Mann wird zum Lebensretter

Kind bewusstlos im Wasser

Kundgebungen im ganzen Land

"Demokratie verteidigen"

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag