Kind/Hund im Auto: Was tun?

Drei Schritte zu beachten

(04.08.2022) Darf man einfach so mit einem Stein die Scheibe einschlagen, wenn man ein Kind oder einen Hund in einem Hitzeauto entdeckt? Eine heftige Hitzewelle sorgt jetzt wieder für Tageshöchstwerte von bis zu 37 Grad und da wird das geparkte Auto leider wieder ganz schnell zur Todesfalle. Bitte lass auf keinen Fall ein schlafendes Kind oder einen Hund im Wagen zurück, auch wenn du nur einen Sprung in ein Geschäft musst.

Solltest du ein völlig verschwitztes Kind oder einen stark hechelnden Hund in einem Auto entdecken, musst du zuerst versuchen den Fahrzeuglenker ausfindig zu machen, sagt Sebastian Obrecht vom ARBÖ:
"Sollte man die Person nicht finden, dann bitte umgehend die Einsatzkräfte alarmieren. Wenn man allerdings bemerkt, dass das Kind oder der Hund bereits in akuter Lebensgefahr ist, dann darf man natürlich handeln und die Scheibe einschlagen."

Allerdings gibt es auch hier Dinge zu beachten, so Obrecht:
"Es sollte nicht unbedingt die Windschutzscheibe sein, besser ist es, eine Seitenscheibe einzuschlagen und so die Türe zu öffnen. Wichtig wäre es auch einen Zeugen hinzuzuziehen, der bestätigen kann, dass es sich bereits um Lebensgefahr gehandelt hat."

(mc)

Kellerbrand in Salzburg!

Mehrere Verletze

Wien: Großeinsatz der Polizei

"Schüsse" offenbar Fehlalarm

Polizist mit Messer attackiert

Kontrolle in Wien-Favoriten

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien