Kinder täuschen Krankheit vor

Mutter casht damit ab!

(22.08.2019) Unfassbar: Eine wahre Rabenmutter steht derzeit im deutschen Lübeck vor Gericht! Sie hat vier ihrer fünf Kinder gezwungen, Krankheiten vorzuspielen, um damit Sozialgeld zu kassieren! Rheuma, Glasknochenkrankheit oder Hüftschäden. Unglaubliche 140.000 Euro soll die 49-jährige so erschlichen haben.

Die Mutter hat sich auch in der Öffentlichkeit als perfekt dargestellt. Die Inszenierung wirkt sehr glaubwürdig: Bei einigen TV-Shows und Interviews stellt die Horror-Mutter ihr vermeintliches Familienschicksal in den Mittelpunkt und möchte der Welt somit zeigen, was sie denn alles Gutes für ihre kranken Kinder leistet.

Die Show hat jetzt ein Ende. Die Kinder müssen nichts mehr vortäuschen und die Mutter steht vor Gericht. Zwischen 2010 und 2016 soll die 49-Jährige Krankenkassen und Ämter mithilfe gefälschter medizinischer Gutachten um mehr als 140.000 Euro betrogen haben. Die Folgen sind nicht wieder rückgängig zu machen. Ihren Kindern fehlen viele Tage in der Schule, sie kämpfen mit sozialer Ausgrenzung und leiden ebenso an Muskulaturabbau. 80 Schritte pro Tag durften die Kinder nur gehen. Alles, um den Schein aufrecht zu erhalten. Die älteste Tochter sagt, dass ihre Mutter damit Aufmerksamkeit wollte.

Die Älteste sagt gegen ihre eigene Mutter vor Gericht aus. Auch ihr wollte die Horror-Mutter einreden, sie würde an der Glasknochenkrankheit leiden. Die damals 18-Jährige hat sich jedoch heimlich untersuchen lassen und anschließend den Kontakt zu ihrer Mutter abgebrochen.

Die jüngere Tochter und zwei der Söhne werden vor Gericht nicht aussagen.

King fürchtet sich vor Trump

Trump sei “furchteinflößend”

Stromschlag tötet 2 Menschen

Auf Waggon geklettert

Politikerin bricht Interview ab

Reporterfrage empört sie

Wieder Fucking-Schilder geklaut

Bald wird der Ort umbenannt

Truck brennt im Tunnel

Dramatische Szenen

Mehrheit für Massentests

Kanzler Kurz lobt Länder

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner