Kinder unter Auto eingeklemmt

Bregenz: Unfall beim ausparken

(28.06.2022) Glück im Unglück hatten zwei Mädchen in Bregenz. Die fünf und sechs Jahre alten Kinder sind unter einem Auto eingeklemmt worden. Der 29-jährige Lenker hatte die beiden hinter dem geparkten Pkw am Boden spielenden Kinder beim Einsteigen nicht gesehen und fuhr los, so die Polizei. Als er bemerkte, dass etwas nicht stimmte, stieg er aus und fand die Kinder unter dem Auto eingeklemmt. Passanten hoben das Fahrzeug an, der Lenker zog die Mädchen hervor. Sie wurden offenbar nur leicht verletzt.

Kinder übersehen

Der 29-Jährige ging gegen 18.00 Uhr von links zu seinem Auto, das auf einem Parkplatz in der Wuhrwaldstraße abgestellt war, und sah daher die zwei Mädchen nicht, die im Bereich der hinteren rechten Fahrzeugseite spielten. Er fuhr vorerst an den Kindern vorbei rückwärts aus der Parklücke und dann nach vorne an - die spielenden Mädchen befanden sich dabei laut Polizei unterhalb des Sichtbereichs des Lenkers. Dabei gerieten beide Kinder unter das Fahrzeug, wurden jedoch nicht überrollt, da sie sich zwischen den Rädern befanden. Die Kinder erlitten Abschürfungen und Blutergüsse und wurden mit der Rettung ins Landeskrankenhaus Bregenz eingeliefert, wo keine schwereren Verletzungen festgestellt wurden. Ein Alkotest beim Lenker verlief negativ.

(fd/apa)

Schießerei in Wien

Mann von Polizei erschossen

Geschwister in Eis eingebrochen

Beide tot geborgen

Video von Polizeigewalt in USA

Joe Biden schockiert

Thema Kindesmissbrauch

Lehrer müssen Erklärung unterzeichnen

Mehrere Tote bei Unfall auf A1

bei Sankt Pölten

Terroranschlag: 7 Tote

auf Synagoge in Jerusalem

Schrecklicher Autounfall

5 junge Menschen tot

Corona: jährliche Impfung

Empfehlung von US-Experten