Kids in Hochstuhl gefesselt?

Vorwürfe gegen Kindergarten

(10.05.2019) Schwere Vorwürfe hagelt es gegen einen Kindergarten im Burgenland. Eine Pädagogin soll dort Kinder zur Strafe bis zu zwei Stunden in einem Hochstuhl festgeschnallt haben. Ohne Spielzeug, ohne weitere Beschäftigung. Die Beschuldigte soll den Kindern auch gedroht haben, sie würden nichts zu essen und zu trinken bekommen. Die Pädagogin soll "grob und laut" mit den Kindern gewesen sein. Eltern sollen jetzt daraufhin Anzeige bei der Polizei erstattet haben.

Das Land kündigt lückenlose Aufklärung an. Kindergarten-Referatsleiterin Claudia Priber:
"Die Pädagogin wurde bereits dienstfrei gestellt. Wir führen heute und nächste Woche Gespräche mit allen. Das Wohl der Kinder hat natürlich oberste Priorität."

Rasern wird Auto weggenommen!

Neues Gesetz kommt.

200 Euro Energiebonus

Ab heute - in Wien!

Mehr Urlaub für Ehrenamtliche?

Forderung des Alpenvereins

Gift in Lichterketten

Test von Global 2000

8 tote Baby-Würgeschlangen

Schrecklicher Fund in Linz

Grüß Gott vs. Guten Tag

SPÖ streitet mit ÖVP

Öl-Embargo: Spritwucher?

Tanken wieder unleistbar?

Wien: Fiaker-Zwischenfall

Passanten und Pferde verletzt