So erklärt man es den Kids

Corona betrifft uns alle

(18.03.2020) In der Corona-Krise spüren die Kinder die Angst in ihrer Umgebung und nicht immer sprechen sie darüber. Daher ist es wichtig, sie aufzuklären, denn das beruhigt nicht nur die Kinder, sondern auch die Erwachsenen. Dabei solltest du auf abstrakte Erklärungen verzichten

Ganz wichtig ist es, den Kindern zu vermitteln, wie wichtig Hygienemaßnahmen momentan sind. "Wenn einem dreijährigen Kind erklärt wird, dass es sich und andere durch die Hygienemaßnahmen schützt, dann wird das Kind regelmäßig darauf achten und sehr stolz sein, wenn es dafür auch gelobt wird", so Diplom-Psychologin Sabine Werner-Kopsch zu RTL.

Erwachsene sollten auch ein Augenmerk auf den Medienkonsum ihrer Kinder richten, insbesondere betrifft das die Sozialen Medien. Denn dort dominiert das Thema und nicht immer ist alles richtig, was gepostet wird.

Die Stadt Wien erklärt den Kindern die Coronakrise in diesem Video

Noah und Vincent aus Graz haben die ersten schulfreien Tage genutzt, um dieses Video zu produzieren

Die gute Nachricht ist: Kinder sind die, die sich am wenigsten Sorgen um Corona machen müssen. Zur Risikogruppe zählen ältere Menschen und Menschen mit schweren Vorerkrankungen.

Mach dem Kind klar, dass die Corona-Erkrankung in den meisten Fällen ähnlich verläuft wie eine normale Erkältung, die aktuellen Maßnahmen aber wichtig sind, um andere Menschen zu schützen - etwa Oma und Opa.

(lz/gs)

Sturm Graz ist Meister!

2:0 Sieg über Klagenfurt

Segelflieger rast in den Tod

KTN: Pilot nicht mehr zu retten

STMK: Mädchen (2) stürzt ab!

Hackschnitzelbunker als Falle!

Raisi in Lebensgefahr

Iranischer Präsident

Schiffsunglück auf Donau!

Mindestens zwei Tote

Hass-Mails gegen slowakische Medien

nach Fico-Attentat

14-jährige plante Terroranschlag

Sitzt in U-Haft

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung