Kindersitze lebensgefährlich?

(24.10.2013) Eine Autofahrt in einem Kindersitz kann für ein Kleinkind lebensgefährlich sein. Der ÖAMTC hat zwölf neu auf den Markt gekommene Kindersitze getestet. Gleich vier sind durchgefallen, darunter auch teure Markenprodukte. Ein Sitz wurde beim Crashtest sogar aus der Verankerung gerissen. Steffen Kerbl vom ÖAMTC:

“Im konkreten Fall wären das Kind und der Fahrer gestorben. Wir hatten den Sitz auf der linken Beifahrerseite montiert. Der Sitz wäre samt Kind mit voller Wucht in den Lenker geknallt. Man hätte zwei tödlich verletzte Menschen im Auto.“

HIER kannst du den gesamten Test nachlesen!

Gute und sehr gute Sitze findet man im mittleren Preissegment.

OÖ: Monstertruck-Show

Buben (5) und Mutter verletzt

Mark Forsters Bus verunglückt

Großer Schock nach Konzert

Innsbruck-Wahl

Mitte-Links-Koalition?

Scherenattacke durch Schüler

Wien: 12-Jähriger verletzt

Hochwasser in Russland

Lage verschlechtert sich

Wetterwahnsinn im April

Über 30° bei 16 Messstationen

Wien: 136 km/h statt 50

Probezettel futsch

Rauchpausen sind teuer!

2 Wochen Arbeitszeit futsch