Kinderwagen angezündet

Hausbewohner löscht Brand

(19.10.2021) Ein unbekannter Täter hat am Montagabend in einem Wohnblock in Bregenz einen im Stiegenhaus abgestellten Kinderwagen in Brand gesteckt. Ein Hausbewohner nahm kurz darauf Brandgeruch wahr und entdeckte den in Flammen stehenden Kinderwagen. In weiterer Folge erstickte der Hausbewohner das Feuer mit einem Feuerlöscher, informierte die Polizei. Verletzt wurde niemand.

Der Täter steckte gegen 21.30 Uhr mehrere Blätter Klopapier in ein Staufach des Kinderwagens und zündete sie an. In kurzer Zeit drangen Rauchschwaden durch das Stiegenhaus. Die Hausbewohner begaben sich vorsichtshalber ins Freie, konnten aber nach Durchlüftung des Gebäudes wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

(APA/CD)

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat

Neuer Flughafen-KV

Einigung für Bodenpersonal

Mordversuch an Discord-Freundin

18 Jahre Haft

Verletzungen vom Abwehrkampf?

Update zur Keller-Leiche in Wien

Strafmündig ab 12 Jahre?

ÖVP will Senkung!

"EU-Wahnsinn stoppen"

FPÖ-Plakate zu Wahl