Kindesentführung: Was tun?

So klärst du dein Kind auf

(22.02.2023) Kann man sein Kind überhaupt noch allein in die Schule gehen lassen? Nach den mutmaßlichen versuchten Kindesentführungen in Niederösterreich schrillen bei vielen Eltern die Alarmglocken. Ein Mann in einem weißen Kastenwagen soll versucht haben, Kinder in sein Auto zu locken. Unter anderem soll er einem 7-jährigen Buben eine Playstation5 versprochen haben. Einer 9-Jährigen soll er hingegen erzählt haben, dass ihr Vater im Krankenhaus sei und er sie nun abholen soll. Beide Kinder haben richtig reagiert und sind weggelaufen.

Experten mahnen Eltern zur Vorsicht, warnen aber vor Hysterie: Man soll sein Kind über die Gefahren aufklären, es aber auf keinen Fall panisch machen, sagt Kinder- und Jugendanwältin Elisabeth Harasser:

"Es bringt gar nichts, wenn ich mein Kind 10 Mal am Tag davor warne - das macht ihm nur unnötig Angst. Man soll auf die Gefahr hinweisen, auch erzählen, dass es leider Menschen gibt, die einem nichts Gutes wollen. Aber auf keinen Fall soll man das Kind deswegen einsperren oder dafür sorgen, dass es sich völlig von anderen Menschen abkapselt."

Sinnvoll wäre es, ein genaues Prozedere festzulegen, so Harasser:

"Man soll mit dem Kind ausmachen, was es im Fall der Fälle tun soll. Einen genauen Ablauf, wie es sich verhalten soll, wen es anrufen kann und so weiter."

(mc)

Mutter kommt ums Leben

Bei Wohnhausbrand

Mann wird zum Lebensretter

Kind bewusstlos im Wasser

Kundgebungen im ganzen Land

"Demokratie verteidigen"

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag