Kippt FPÖ-Regierung Rauchverbot?

(27.10.2017) Wird das generelle Rauchverbot doch noch gekippt? Die FPÖ will ja mit der ÖVP regieren und die Freiheitlichen sind keine Fans des generellen Rauchverbots. FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hat das Gesetz, das bereits mit Mai 2018 in Kraft tritt, sogar als “katastrophalen Fehler“ bezeichnet.

Würde eine türkis-blaue Regierung hier noch was ändern?

Kippt FPÖ-Regierung Rauchverbot 2

Die Wirte selbst wären jedenfalls für einen Feinschliff des Gesetzes, es müsse Ausnahmen geben. Zum Beispiel für die rund 500 Shisha-Bars in Österreich. Die könnten nämlich, wenn sich am Gesetz nichts ändert, definitiv dicht machen.

Peter Dobcak, Obmann der Wiener Gastronomen in der Wirtschaftskammer:
"In anderen Ländern, in denen es ebenfalls ein generelles Rauchverbot gibt, sind die Shisha-Bars ja auch ausgenommen. Nur in Österreich wird alles in einen Topf geworfen. Das geht nicht, hier sollte unbedingt nachgebessert werden."

USA heben Reisestopp bald auf

für Geimpfte aus EU

Brutaler Katzenhasser unterwegs

Schon mehrere verschwunden

BioNTech/Pfizer-Impfstoff für Kids?

sicher und wirksam

Nach Hust-Attacke gekündigt

Frau rastet in Supermarkt aus

Amoklauf an russischer Uni

6 Tote

Bienenschwarm killt Pinguine

64 gefährdete Brillenpinguine tot

Spanien: 5 Menschen angeschossen

Schwangere verlor Kind

Clown attackiert Passantin

in Wien!