Kitesurfer ertrunken

(08.05.2018) Tragischer Sportunfall im Burgenland am Neusiedler See! Ein 37-jähriger Kitesurfer ertrinkt am Wochenende bei Breitenbrunn. Nach ersten Ermittlungen dürfte sich der Mann mit seinen Füßen in den Seilen des Schirms verwickelt haben, der Schirm dürfte dadurch unkontrollierbar geworden sein.

Der 37-Jährige ist dann mitgeschleift worden und ertrunken. Karl Grammer von der Burgenland Krone:

“Ein Badegast ist auf den Mann aufmerksam geworden, der reglos im Wasser getrieben ist. Ein Mitarbeiter der Kitesurf-Schule ist sofort mit einem Boot zu dem 37-Jährigen gefahren. Noch vor Ort hat man versucht den Mann wiederzubeleben. Leider ohne Erfolg.“

Mehr dazu liest du auf krone.at

Buben pfuschen an Signalanlage

Züge mit Notbremsungen

Trump vs. Biden: Wer gewinnt?

Countdown zur US-Wahl

1/4 der Intensivbetten belegt

in Wien

Ö: über 1.000 Corona-Tote

Zahl der Neuinfektionen steigt

SPÖ verhandelt mit NEOS

Koalition

Gefährlicher Spritzenmann

Polizei fahndet

Intensivstationen-Überlastung?

Warnung von WHO-Chef

Bub (3) erschießt sich

auf Geburtstagsparty