Klimaaktivisten: Hungerstreik

Berliner verzichten fürs Klima

(30.05.2024) Berlin. Neben Klimaklebern und Demonstrationen gewinnen jetzt auch die Hungerstreik-AktivistInnen im Kampf gegen den Klimawandel an Aufmerksamkeit. Seit Wochen hungern einige Deutsche fürs Klima. Die Aktion "Hungern, bis ihr ehrlich seid" will den deutschen Bundeskanzler Olaf Scholz dazu bringen, eine Regierungserklärung zum Klimaschutz abzugeben. Sie wollen, dass er zugibt, dass die Kohlendioxidkonzentration der Luft aktuell zu hoch ist. Das gefährdet die zukünftigen Generationen an Menschen.

Absoluter Hungerstreik

Am Mittwoch gab ein zweiter der vier AktivistInnen bekannt, sich ab sofort nur mehr von Wasser, Mineralstoffen und Vitamintabletten zu ernähren. Das heißt, er würde die Obst- und Gemüsesäfte, aus denen davor seine Ernährung bestand, zur Gänze weglassen.

Kein Ende in Sicht

Das Ziel der Hungerstreikenden zu erreichen, scheint aussichtslos. Vergangenen Freitag äußerte sich Scholz zu der Aktion wie folgt. "Es ist mein größter Wunsch, dass die Aktion abgebrochen wird." Er würde folglich den Forderungen nicht nachgehen. Der 49-jährige Wolfgang Metzeler-Kick hungert mittlerweile seit 84 Tagen und befindet sich laut Angaben der Kampagne in akuter Lebensgefahr.

(APA/LV)

Anschlag in Russland

Mehrere Tote

Jugendliche wollen Frau anzünden!

Zigarette an Sauerstoffschlauch

Schwimmerin entdeckt Leiche

Toter im Südburgenland

Wieder Schüsse in den USA

Mehrere Tote

Elfjährige schwer verletzt

Unfall in Wien

Österreich gewinnt 3:1!

Gegen Polen

Stromausfälle in Osteuropa

Montenegro, Kroatien & mehr

Waldbrände in der Türkei

Tote und dutzende Verletzte