Klimabonus erst in 4. Filiale

Geht Postfilialen das Geld aus?

(27.09.2022) Ein Linzer Pensionist muss in vier Bankfilialen gehen, bis er seinen Klimabonus endlich ausbezahlt bekommt! Der Grund: Angeblich waren zu wenig Geld-Reserven vorhanden, wie die Kronen Zeitung berichtet.

Eigentlich hat der 67-Jährige seine Daten bei Finanz-Online hinterlegt. Trotzdem wird das Geld nicht gleich überwiesen, sondern in Form von Gutscheinen zugeschickt. Weil der Linzer bei der Zustellung nicht zuhause war, bekommt er einen Abholschein, mit dem er seinen Klimabonus bei der Post entgegennehmen kann. Dieser Schritt war der Beginn seiner langen Reise.

Der Pensionist geht zu einer Filiale der bank99, um dort seine Gutscheine in Bargeld umtauschen zu lassen. Wie Gattin Margit L. berichtet, war das komplizierter als gedacht: „Bei drei Filialen sagte man ihm, dass das unmöglich sei, weil nicht so viel Geld vorhanden ist. Soll man weiß Gott wie weit herumfahren, damit man zu seinem Geld kommt?“ Erst in der vierten Filiale kommt der Linzer endlich zu seinem Bargeld.

Die Krone fragt darauf bei der bank99 nach. Hier ist man überrascht, dass es zu so einem Problem gekommen ist. „Wir arbeiten eng mit der Post zusammen und wissen, wo wie viele Gutscheine zugestellt werden. Danach richtet sich auch die Bevorratung mit Bargeld“, sagt Sprecherin Kathrin Schrammel. Kunden sollen auf keinen Fall weggeschickt werden, dem Vorfall wird nachgegangen.

(JF)

Tochter jahrelang misshandelt

Eltern in Wien in Haft

Alligator in Schule!

Drei Meter lang

Flugzeugabsturz in Salzburg!

Zwei Insassen tot

Tirol: Kinderwagen stürzt ab!

2 Babys schwer verletzt!

Wird Schweden rauchfrei?

Nur noch 5,6% Raucher

Haft nach Kindermord

Lange Gefängnisstrafen

500 Migranten verschollen

Schiff verschwunden

Klum im Cannabis-Geschäft

Marke "High-Di" angemeldet