Klimademo auf A23

Zorn im Frühverkehr

(26.02.2024) Da gingen heut wieder die Gemüter hoch, nachdem die letzte Generation stundenlang die Wiener Südosttangente blockiert hat! Die Südosttangente (A23) bei der Hanssonkurve Richtung Norden und die Kreuzung der Laxenburger Straße mit der Raxstraße in Wien-Favoriten sind Montagfrüh von Klimaaktivistinnen und -aktivisten blockiert worden. Die Regierung habe auf die Forderung nach einem Grundrecht auf Klimaschutz nicht reagiert, "darum protestieren wir heute", schreib die "Letzte Generation" auf X (vormals Twitter). Laut ÖAMTC kam es auf der A23 zu vier bis fünf Kilometern Stau.

Bei der nicht weit entfernten Kreuzung Laxenburger Straße/Raxstraße bzw. Grenzackerstraße staute es in alle vier Richtungen, berichtete ein Sprecher des Automobilclubs gegenüber der APA. Die Landespolizeidirektion Wien berichtete auf X ebenfalls von den zwei nicht angemeldeten Verkehrsblockaden. Beamte seien an beiden Orten im Einsatz.

Die "Letzte Generation" hatte kürzlich ein Grundrecht auf Klimaschutz in der Verfassung gefordert. "Wenn die Regierung einen verbindlichen Plan zur Umsetzung dieses Rechts vorlegt, dann werden wir unsere angekündigten Proteste nicht durchführen", wurde betont.

Andernfalls wolle man den Kampf für den Klimaschutz noch intensiver auf die Straße bringen. Diesen Samstag "um 5 nach 12" ist ein Großprotest beim Wiener Museumsquartier angekündigt.

(fd/apa)

Macron will aufrüsten?

EU braucht Schutz

Kommt Harvey Weinstein frei?

Gericht hebt Urteil auf

Mädchenbande in Wien

Überfall in Wohnung!

Unglaublicher 6-fach-Jackpot!

7 Millionen Euro warten!

Toter Bub in Tirol

Mordanklage gegen Vater

absolute Armut steigt

336.000 Menschen in Ö

Israel: Etappen statt Großangriff

Druck der USA zeigt Wirkung

AK-Wahl: rote Erfolge

in Ostregion