Klimakleber stürmen Parlament

Polizei blockiert Eingang!

(28.02.2024) Wien: Schon am dritten Tag infolge schlagen die Klimakleber zu! Dieses Mal meinen sie es ernst: Sie wollen direkt mit der Regierung in Kontakt treten. Bei einem Versuch, in das Wiener Parlament einzudringen, hält sie die Polizei jedoch noch rechtzeitig davon ab. Sie kommen bis zur "Pallas Athene", bis dann schließlich ein Großaufgebot der Polizei kommt und den Eingang blockiert. Die Klimaaktivistinnen und -aktivisten fordern ein Recht auf Klimaschutz in der Verfassung, und wollten ihre Forderungen direkt an die Bundesregierung bei einem heutigen Ministerratstreffen überbringen.

Unter den Protestierenden "kleben" auch bekannte Gesichter: Die Klimaaktivistin Anja Windl hat wieder an einem Protest teilgenommen, sie befand sich im November 2023 in der Justizanstalt Josefstadt in Verwahrungshaft. Ein weiterer bekannter Name ist Julian Schütterer, ehemaliger ÖSV-Skiläufer, der erst vor einigen Tagen seine Karriere offiziell beendet hat.

ABD0022 (1)

Die Polizei war im Großaufgebot vor dem Parlament anwesend

Auch Besucher war es nicht möglich, am Mittwoch-Vormittag das Parlament zu betreten. Führungen, die bereits begonnen haben, wurden aber wie gewohnt zu Ende durchgeführt.

(RN)

VCM: großartige Stimmung

Wiener (19) gewinnt Halbmarathon

Lugner heiratet nochmal

"zum letzten Mal"

VCM: Jagd auf Rekord

Alle Details zu Straßensperren

USA: Milliarden für Ukraine

Applaus im Plenum

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv

Krieg: mehr sexuelle Gewalt

Bericht der UNO

Brand: Kind springt aus Fenster

Braunau: 14 Verletzte

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2